Genug ist genug – Neues vom Kraftplatz

An meinem Kraftplatz war es in letzter Zeit vor allem eines: kalt und nass. Nass von oben, von der Seite, und mittlerweile – wegen Staunässe – auch nass von unten. Alles andere als gemütlich und einladend.Gummistiefel

Das ließ mich darüber nachdenken, was passiert, wenn es des Guten zu viel gibt. Denn natürlich ist Regen gut, und Regen im Mai auch. Wie sagt die Bauernregel: „Ist der Maien kühl und nass, füllt’s dem Bauern Scheun‘ und Fass.“ Aber was zu viel ist, ist zu viel. Mir jedenfalls. Und das gilt natürlich für alle möglichen Dinge, die eigentlich gut sind, wenn aber zu viel, dann zu viel. Zum Beispiel Schokolade, Arbeit, Nähe, Alleinsein, Freizeit, Eiscreme, laute Musik, schlafen…

Was in Deinem Leben verliert manchmal an Maß und ist dann zu viel, obwohl es doch eigentlich gut ist? Oder gibt es etwas, von dem Du absolut niemals jemals genug bekommen könntest? Dann schau noch mal genau hin, ob das wirklich stimmt ;-). Und sich nicht nur so anfühlt, weil es eben nie im Übermaß da ist ;-).

Regenbogen

 

Und wenn das, was des Guten zu viel geworden ist, dann wieder verschwindet, macht es Platz für neues Schönes und Gutes. Wie diesen Regenbogen, der sich über meinen Kraftplatz spannte 🙂 .

Advertisements

6 Gedanken zu „Genug ist genug – Neues vom Kraftplatz

  1. Hallo Petra
    Also von meinem Mann kann ich eigentlich nie genug bekommen 😉
    Aber wir halten auch immer wieder Abstand voneinander und kleben nicht die ganze Zeit zusammen. Vielleicht ist es einfach wichtig, sich und andere Dinge, immer wieder aus der Entfernung anzuschauen.
    Mein Körper, meine Seele und das „Bauchgefühl“ sagen mir rechtzeitig, wann etwas genug ist, auch wenn das Gefühl in dem Moment angenehm und schön ist. Ich glaube, dies ist sehr wichtig.
    Liebe Grüße Regina

    • Hallo Regina,
      wie wunderbar, dass Du von Deinem Mann nie genug bekommen kannst 🙂 Ähnliches kann ich auch von meinem behaupten 🙂 Aber es ist schon so, wie Du sagst. Auch das Gute will von Zeit zu Zeit aus der Entfernung wahr genommen werden. Sonst ist es dann halt doch mal zuviel. Wie stellte schon der alte Paracelsus fest: die Dosis macht das Gift.
      Herzlichen Gruß
      Petra

  2. Hallo Petra
    Neulich, als ich zu meinem Kraftplatz ging, hatte ich richtig Wut im Bauch. Ich habe mich so aufgeregt und verletzt gefühlt, über das Verhalten bestimmter Menschen, die ich kenne.
    Ich habe mich auch so ohnmächtig gefühlt.
    Am Platz war es sehr windig und die Bäume rauschten. Ich habe dann den Wind gebeten, er möge all meine Wut, die negativen Gedanken und diese Menschen, die ich nicht brauche, von mir fortwehen.
    Ich habe mich danach gleich viel leichter gefühlt. Das war richtig gut.
    Ich habe gedacht, ich muss bei mir bleiben, lass doch die Anderen. Die Hauptsache ist doch, ich fühle mich gut, so wie ich bin und ich kann mich ansehen und sagen: ICH sehe eine schöne und kraftvolle Frau.
    Ich glaube, wir Frauen sollten uns in bestimmten Situationen nicht so klein machen, sondern unsere weibliche Stärke viel mehr zeigen.
    Liebe Powergrüsse Regina

    • Liebe Regina,

      so schön, wie du die Kraft Deines Platzes nutzt!

      Ich glaube, wir Frauen könnten unsere Power viel besser in die Welt bringen, wenn wir es endlich schaffen, uns zusammenzutun. Mit all unseren verschiedenen Stärken. Und nicht in der Konkurrenzfalle hängenbleiben. Selbst habe ich das oft genug erfahren und bin leider auch nicht immer frei davon…
      Im Kreis sitzend erlebe ich oft, wie es gehen kann. Ich mache Councilrunden mit einem festen Kreis von Frauen, das ist sehr kraftvoll. Und auch in den Lagerfeuerrunden sind wir oft nur Frauen, da können wir uns auch so lassen, wie wir sind.

      Liebe Grüße
      Petra

  3. Liebe Petra
    Ja, ich finde es auch sehr traurig, dass viele Frauen eher so ein Konkurrenz- und Eifersuchtsding abziehen, anstatt zusammen zuhalten. Besonders, wenn es um den Ex-Freund geht, habe ich immer wieder erfahren müssen, wie klein sich da Frauen machen. Sehr schade.

    Dein Frauencouncil hört sich spannend an, kannst Du darüber mal was hier erzählen?

    Gruß Regina

    • Liebe Regina,
      auweia, ja, Frauen und das Thema Exfreund, da musste ich auch bittere Erfahrungen machen 😦 . Liegt es am mangelnden Selbstvertrauen der Frauen? Am unterschiedlichen Beziehungsverständnis? Oder? Ich weiß es nicht.
      Zum Frauencouncil mache ich einen Blogbeitrag, danke für die Idee 🙂 ! Ist ein gutes Thema auch im Zusammenhang mit Naturarbeit.
      Herzlich
      Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s